Am 29. November 2016 fand in Berlin die Abschlusskonferenz des Dialogprozesses “Arbeiten 4.0 – Arbeit weiter denken” statt. Der durch Bundesministerin Andrea Nahles initiierte und unterstützte Dialog “Arbeiten 4.0” begann bereits im April letzten Jahres, wo zunächst ein Grünbuch mit fünf Leitfragen vorgestellt wurde. Das Grünbuch diente nachfolgend als Grundlage für den Dialog mit Vertretern der Sozialpartner, der Verbände und mit Expertinnen und Experten aus Wissenschaft und Betrieben.

Über die Website arbeitenviernull.de, über Facebook und Twitter kann sich jeder an der Diskussion beteiligen. Zudem fanden viele Workshops statt, in denen ausgewählte Themen diskutiert wurden.

Unser Geschäftsführer Sebastian Tempel durfte sich als Experte für Startups und Digitalisierung an der Diskussion aktiv beteiligen. Im Rahmen des Filmfestivals Futurale stand er im letzten Januar als Gesprächsgast zur Verfügung.

Die Digitalisierung von Geschäftsprozessen und -modellen umtreibt uns als Anbieter für digitale Helfer natürlich sehr – schließlich sind wir Teil der Bewegung. Auch für die Beteiligten der betrieblichen Aus- und Weiterbildung wird die digitale Transformation durchdringende Veränderungen mit sich bringen. Diese werden positiv und negativ zugleich sein.

Das Bundesministerium hat richtig erkannt, dass Veränderungsprozesse im Kopf jedes Einzelnen beginnen. Man kann sich in Unternehmen dutzen, Krawatten abschaffen, Innovationsevents veranstalten, Berater engagieren und Digitalmessen besuchen. Bei der konkreten Umsetzung innerhalb des Unternehmens scheitert es oft an den handelnden Personen. Es fängt halt im Kopf an. Technik und Technologie sind nur Mittel zum Zweck.

Daher unterstützen wir das Engagement von Frau Nahles. Die Schlussfolgerungen aus dem Dialogprozess wurden nun im Weissbuch zusammengefasst, dass Sie hier kostenfrei herunterladen können.

Wir sind der Meinung, dass Sie sich die Ergebnisse auf jeden Fall anschauen sollten.

Wir freuen uns auf jeden Fall auf weitere Diskussionen und stehen als Sparringspartner jederzeit zur Verfügung.

 

Bildquelle: http://www.arbeitenviernull.de/dialogprozess/abschlusskonferenz.html